Blog

Schönheitswahn

10. Oktober 2015

Schönheitswahn

Der Hintern zu dick, der Bauch zu schwabbelig, die Nase zu groß, die Lippen zu schmal, die Beine zu krumm, die Haare zu dünn, die Haut zu müde, die Augenringe zu tief, die Brüste zu klein, die Füße zu groß, die Mitesser am Kinn, die Nägel nicht gerade, die Wirbel auf dem Kopf, die Augenfarbe nicht passend, die Finger zu lang,..

Jeder kennt etwas von diesen oben genannten angeblichen Problemchen! Und scheiße ja, wir sind nicht perfekt. Keiner von uns!

Doch was wird uns heute suggeriert? Was zeigt uns das Internet, was zeigen uns die Medien und Zeitschriften tagtäglich? Das Un-perfekt-sein scheiße ist! Das wir immer besser aussehen können, wenn wir dies oder jenes benutzen, wenn wir dies oder jenes machen lassen, wenn wir diesen oder jenen Sport machen. Mängel lassen sich beheben. Absolute Schönheit ist machbar und letztlich nur noch eine Frage des Geldes. Wobei! Mittlerweile kann man sogar neue Möpse auf Raten bezahlen.

schöne menschen erfolgreicher

Wir rennen zum Sport, weil wir zu unförmig sind. Wir knallen uns auf die Sonnenbank weil wir zu blass sind. Wir kaufen unheimlich teure Cremes, weil wir (Mimik-)Fältchen haben. Wir lassen und Silikon sonst wo einsetzen. Wir setzen Fäden unter die Haut, weil unser Gesicht der Schwerkraft nachgibt.

Sind wir deshalb narzisstisch oder egozentrisch? Ja! Nein! Vielleicht ein bisschen!?!

Eins ist auf jeden Fall klar: perfekt werden wir dadurch nicht!

Die Bibeln von heute machen uns weiß, zu wissen was ästhetisch ist, was must haves sind und was absolut gar nicht geht. Fitnessbibeln erklären dick sein zur Todsünde! Hallo? Warum? Wer in Gottes Namen hat entschieden, das Frauen am besten aussehen, wenn sie Kleidergröße 36 aber bitte maximal 38 tragen? Es gibt viele wunderschöne Männer und Frauen, die weitaus größere Größen tragen. Warum wird diesen Menschen dennoch eingetrichtert, dass ihr Aussehen nicht ok ist, dass es nicht schön ist, dass sie sich nicht wohlfühlen dürfen und dass wenn sie sagen, dass sie sich wohlfühlen, dies eine Lüge ist!

Warum ist eine lange Nase nicht akzeptabel? Wer hat entschieden, dass kleine leichte Stubsnäschen schöner sind? Hallo nochmal! Halb Paris hat große Nasen!

Ihr gottverdammten Bibeln von heute! Wie kommt ihr auf so einen Scheiß?

Gut, das war jetzt vielleicht ein bisschen überspitzt, aber der Schöhnheitswahn ist präsent und man kann sich diesem nur schwer entziehen. Das ist einfach Fakt!

schön sein ist nicht alles

Es ist doch so, immer wieder hören wir, lesen wir und sehen wir, dass es schöne Menschen einfacher haben. Sie sind erfolgreicher im Beruf, sie sind selbstbewusster, sie haben mehr Freunde, sie werden ernster genommen, verdienen mehr Respekt und erhalten Anerkennung.

Natürlich wird immer wieder betont, das letztlich nur die inneren Werte zählen, aber jeder weiß doch, dass dies eine erbärmliche Lüge ist.  Bewiesen dadurch, dass der angeblich schönere Mensch definitiv bevorzugt wird.

Nun frage ich mich selbst und euch, ist es schlimm viel für seinen Körper zu tun? Ist es schlimm eventuell Hyaluron spritzen zu lassen, die Brüste zu vergrößern und jeden Tag ins Fitnessstudio zu rennen? Ich sage nein! Schönheitswahn ist zwar negativ konnotiert, aber ich finde es alles andere als negativ, auf seinen Körper zu achten und alles zu tun, damit man sich selbst schön findet.

Und damit kommen wir zum Knackpunkt! Wieviel machen wir wirklich für uns selbst und wird Schönheit eigentlich noch objektiv betrachtet?  Wurde nicht vielleicht ein Ideal erstellt, welches als Leitbild für Schönheit gilt? Und ist nicht genau das das Problem, und der negative Aspekt, wenn man das Wort Schönheitswahn in den Mund nimmt? Wer wird denn als schön deklariert?

Zwei Bilder: Adele vs Rihanna! Wieso würde Rihanna als schöner und attraktiver bezeichnet werden? Vielleicht, weil uns immer eingetrichtert wurde, dass schöne Menschen schlank sind? Vielleicht, weil sie dem entwickelten Ideal entspricht?

Das ist traurig aber leider denke ich, die Wahrheit. Und ebenso denke ich, dass man davon weg kommen muss. Die Gesellschaft muss davon wegkommen. Es dürfen keine Leitbilder erstellt werden.

Jeder Mensch ist schön, solange er sich in seinem eigenen Körper wohlfühlt und dieses Wohlbefinden sollte einfach nicht zerstört werden. Mit welchem Recht wird behauptet, das kräftige Frauen sich nicht wohlfühlen. Sie können sich wohlfühlen und sie können sich schön fühlen, solange ihnen nicht eingetrichtert wird, das ihr Schönheitsempfinden falsch ist. Auch wenn man für sich persönlich vielleicht nicht in Betracht ziehen könnte dick zu sein, darf man sich nicht von dieser Subjektivität verleiten lassen und den Menschen in die Schublade unattraktiv stecken.

Auch wenn man die lange Nase unseres Gegenübers fürchterlich findet, haben wir nicht das recht zu behaupten diese Person ist grundsätzlich unattraktiv. Für uns ist sie das vielleicht, aber für jemand anderen nicht.

Schönheit ist zwar meiner Meinung nach nicht gänzlich objektiv zu betrachten, denn jeder hat seine Vorlieben und Vorstellungen, aber vielleicht kann man es schaffen vom vorgegebenen Schönheitsideal der Masse wegzukommen und nur sein eigenes Schönheitsideal beachten. Das ist okay! Und dann müssen wir nur noch verstehen, dass jeder ein anderes Ideal im Kopf hat. Ein eigenes! Und dann müssen wir dieses nur noch akzeptieren.

Es gibt einfach kein Leitbild für Schönheit! Und das muss der Masse, der Gesellschaft wieder klar gemacht werden. Es muss nicht versucht werden ein perfektes Vorbild zu erschaffen, denn jeder Mensch ist in seiner Einzigartigkeit perfekt.

schön sein reicht nicht

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply Wie ist das mit dem Body nach der Geburt? - AVEC QUATRE 4. November 2017 at 6:46

    […] predige ich immer, nicht dem gestörten Schönheitswahn zu verfallen und dann mach ich mir nicht einmal drei Wochen nach der Geburt einen Kopf, weil mein […]

  • Reply Madlén Bohéme 15. Januar 2016 at 21:01

    Toller Post und so wahr und am besten: die Fotos 🙂

    Liebst,

    http://www.madlenboheme.com

    • Reply beccs@ruhrstyle 16. Januar 2016 at 9:34

      ganz lieben Dank! 🙂

  • Reply Eva Maria 3. Dezember 2015 at 16:14

    Vielen Dank für diesen wirklich tollen Post! Du hast eine sehr fesselnde Art zu schreiben und ich stimme dir in vielen Punkten zu. Auch ich pflege mich gern, schminke mich ab und zu und mach Sport, damit ich mich fit fühle und meine Figur halten kann. Aber eben alles in Maßen und ohne mich unter Druck zu setzen. Und das macht glaube ich den Unterschied, denn meist macht die Dosis das Gift. 😉

    http://www.thesophisticatedsisters.com

  • Reply Steffi 14. Oktober 2015 at 10:40

    Hey Beccs, live und direkt wie immer. Gut so! Ich persönlich finde es schade, dass manche Personen soviel Angst vor dem Alter haben dass sie es in Kauf nehmen, ihre Individualität zu verlieren um sich per Skalpell und Spritzen gleichschalten zu lassen. Gleiche Mang-Nase, aufgepolsterte Wangen, usw. Wo bleibt denn da das ganz Eigene, das Spezielle? Weggeschnitten und weggespritzt, na ganz toll. Es gibt soviele wunderschöne Frauen, siehe z.B. Brigitte Bardot – die Lebenserfahrung darf man einem doch ansehen.. oder nicht? In dieser Gesellschft wohl eher… NICHT. 🙁

    Lg Steffi / redseconals.com

  • Reply Katarina Ahlsson 13. Oktober 2015 at 23:48

    Ich finde es toll, wenn du immer mal wieder unverblümt deine Meinung sagst! Das befreit ungemein, glaube ich! Genau dafür sollte ein Blog doch da sein!

    Katarina x
    http://katarina-ahlsson.com

  • Reply Nissi Mendes 13. Oktober 2015 at 11:12

    Knallhart direkt geschrieben 🙂 Like it! Und wie Recht du hast…

    ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch

  • Reply Nadine 12. Oktober 2015 at 16:16

    Liebe Beccs, wie wahr wie wahr …

    Natürlich sollte sich die Gesellschaft von starren Leitbildern trennen und jede Frau (oder auch jeder Mann) sollte sich in dem Körper wohlfühlen, den sie oder er hat. Allein mir fehlt der Glaube, dass dies geschehen wird. Zu groß ist das wirtschaftliche Interesse von Kosmetik- und sonstigen Konzernen, Magazinen und Fernsehsendern, die mit Schönheitsidealen ein gutes Geschäft machen!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    • Reply beccs@ruhrstyle 12. Oktober 2015 at 16:33

      Natürlich hast du recht! Es wird viel zu viel Geld mit diesem Wahn betrieben und somit wird sich diesbezüglich wohl nicht wirklich viel ändern. Und wie geschrieben, mich störts auch überhaupt nicht, wenn jemand sich dies oder jenes machen lässt oder was auch immer…so lange die Person das tut um sich wohl zu fühlen und sich zu gefallen. Ebenso gut finde ich, wenn eine Person zu ihren Falten und Augenringen steht, zu ihrem fülligeren Körpergewicht etc. Was mich einfach stört, ist diese Perfektion die erschaffen wird und der am besten alle folgen sollen…

  • Reply Jenny 12. Oktober 2015 at 15:20

    Danke für diese tollen Worte, wenn auch sehr heftig formuliert! Ich gebe Jasmin Recht: jeder sollte das aus sich machen, wie er sich gesund, wohl und glücklich fühlt OHNE sich mit anderen zu vergleichen!! Aber das ist in der heutigen Gesellschaft schwierig, selbst auf Blogs ist es kaum möglich einen „Normalgewichtigen“ zu finden. Alle haben Modelfiguren mit Modeloutfits, die alle sich doch irgendwie ein bisschen ähnlich sehen!
    Hab einen tollen Wochenstart,
    Jenny

    • Reply beccs@ruhrstyle 12. Oktober 2015 at 16:50

      Hallo Jenny,

      ja manchmal fällt es mir in der Tat schwer heftige Gedanken in sanfte Worte zu kleiden und ehrlich gesagt wollte ich dies hier auch nicht, da ich diese Thematik auch als wirklich heftig empfinde 🙂
      Was du schreibst oder auch Jasmin, ist genau das Ding! Jeder muss selber wissen, was er schön findet und wie er sich wohl fühlt und ich finde deshalb müssen so Leitbilder abgeschafft werden und da müssen auch Medien, Zeitschriften etc toleranter werden. Wenn jemand mollig ist und sich wohl fühlt finde ich das wunderbar. Wenn jemand dünn ist und sich wohl fühlt ebenso wunderbar usw…
      Die Blogs betreffend gebe ich dir auch recht und ich finde es sehr schade, dass einige echt der Vogue oder ähnlichen Blättern gleichen.

  • Reply Ghost 11. Oktober 2015 at 15:22

    Hey, einen tollen Blog hast du! Danke zunächst für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog! Freut mich sehr. Ich werde nun öfter hier vorbeisehen. Und nu zu deinem Beitrag: super! Gut, dass du es so „knallhart“ ansprichst. Gut geschrieben. Wichtiges Thema. Klasse! Schönheit kommt von innen und das ist keine Floskel. Die Ausstrahlung eines Menschen ist das, was wir als schön empfinden (sollten) – und nur wer sich selbst mag und mit sich im Reinen ist, strahlt das auch aus!

    Ghost

    • Reply beccs@ruhrstyle 11. Oktober 2015 at 15:28

      Hallo Ghost,

      schön das du hier vorbei schaust und dann auch sofort so einen tollen Kommentar hinterlässt.
      Ich gebe dir absolut recht und finde es einfach traurig, das auf diese wahre Schönheit – nämlich die Innere – so wenig wert gelegt wird.

  • Reply Jasmin 11. Oktober 2015 at 9:59

    Liebe Rebecca,
    du hast wirklich recht, ab einem gewissen Grad ist dieser Schönheitswahn unerträglich! Ich finde es z.B. gut, wenn jeder in einem normalen Rahmen darauf achtet, dass er gesund, gepflegt und schön ist. Aber unter Schönheit verstehe ich es auch nicht, seinen Körper gewaltsam umzugestalten oder eine ganz andere Person zu erschaffen. Ich finde gerade die vielen „Schönheitsfehler“ an einem Menschen attraktiv und liebenswert. Eine künstliche Puppe finde ich eher abstoßend. Ich war schon immer für eine natürlich Schönheit und deshalb finde ich deinen kritischen Text sehr sympathisch. Unsere Gesellschaft sollte von dieser Oberflächlichkeit wegkommen und auch einmal behinderten Menschen eine Chance geben „schön“ zu sein! Aber nein, wir stoßen sie aus und schließen sie in eine eigene Welt ein. Eine Welt, die für uns angeblich nicht existiert, für uns existiert die Barbie mit langen blonden Haaren und einem ewigen Lächeln, einem perfekt funktionierenden Menschen. Die Frau muss heutzutage beruflich erfolgreich, kinderlieb, intelligent, schön und hart im nehmen sein, außerdem muss sie auf 1000 Hochzeiten zeitgleich tanzen. Dann ist sie die perfekte Frau, die die Gesellschaft haben möchte. Ich hoffe, dass wir irgendwann einmal wieder unsere hohen Erwartungen an uns selber und an das Gegenüber herunterschrauben und unser Leben einfach wieder ein bisschen mehr genießen, so wie es eben ist, ohne Wahn und ohne Illusion.
    Ich danke dir für diesen inspirierenden Text und wünsche dir ein wundervolles Wochenende :-*
    Jasmin

    • Reply beccs@ruhrstyle 12. Oktober 2015 at 16:55

      Liebe Jasmin,

      dein Kommentar hat mich wirklich berührt. Du hast absolut recht, wenn du zum Beispiel darauf eingehst, dass auch behinderte Menschen eine Chance verdienen. Und ich frage mich nun: gibt es eigentlich körperlich oder geistig behinderte Models? Ich weiß es wirklich nicht. Und falls nicht, warum nicht!?!

  • Reply liebe was ist 10. Oktober 2015 at 13:35

    wenn auch in knallharte Worte verpackt: wie wahr!
    der Mensch ist am schönsten für mich, der sich selber schön findet. das beginnt also im wahrsten Sinne von innen!

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Reply beccs@ruhrstyle 11. Oktober 2015 at 15:34

      Hallo Tina,

      ich finde toll, dass du das so siehst und ich finde, so sollte es jeder sehen.

    Leave a Reply

    Top