Babykram Garderobe Kids Mum & Dad

Outfit: Quallenfüße, Umstandsmode, altbacken!

15. Februar 2017

Nachdem ich heute morgen die Hunderunde hinter mir hatte und die Sonne so herrlich sanft und warm meine Nase geküsst hat, bin ich mir sicher, wir haben es bald überstanden. Bye bye trister Winter, hello Springtime. Es fühlt sich gut an und trotz extrem dick geschwollener Schwangerschaftsfüße, ist mit Sonne im Rücken gleich alles ein wenig leichter zu bewältigen. Outfit-technisch ist das natürlich momentan so eine Sache. Der Bauch wächst und wächst immer weiter geradeaus nach vorne und ich muss mir wohl, sollte es so weiter gehen, bald Gewichte an den Rücken hängen um nicht vorn über zu kippen, die Füße sind wie bereits geschrieben, dick und irgendwie quallig und hinzu kommt der watschelnde Gang eines Pinguins, der mich letztens beim Blick ins Schaufenster ernsthaft erschrecken ließ.

Nein, ich gehöre ganz offensichtlich nicht zu den Frauen, die ihre Schwangerschaft in vollen Zügen genießen. Ich bin ungeduldig, jammerig und es stört mich kolossal, in meiner Bewegungsfreiheit so stark eingeschränkt zu sein. Ich möchte den, übrigens: kleinen Mann, viel lieber endlich im Arm halten und auf Welt-Entdeckungstour gehen. Ich möchte wieder gut sitzende Klamotten tragen und die Möglichkeit haben, meine Zehnnägel selber zu lackieren ohne ins Schwitzen zu geraten.

Apropos, es scheint wohl kaum möglich zu sein schöne Umstandsmode aus dem Fair Fashion Bereich zu finden. Das wenige, dass es gibt sieht ehrlich gesagt furchtbar altbacken und langweilig aus und so habe ich zwangsläufig lieber auf schöne second hand Klamotten zurückgegriffen, in denen ich mich nicht fühlen muss, wie die Ober-Spießer Muddi! Geht da echt nicht mehr, als Wickelshirts im schrecklichen Flieder-Ton und Leggins, die geschwollene Beine noch unvorteilhafter wirken lassen?

Nun ja, ich werde es wohl in gut zwei Monaten geschafft haben, aber für alle zukünftigen Mamis, die auf fair produzierte Umstandsmode setzen und nicht aussehen möchten, wie Models aus dem Klingel Katalog, hoffe ich, dass die Szene bald noch ein bisschen mehr zu bieten hat.

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Laurel Koeniger 11. März 2017 at 2:35

    Liebe Rebecca,

    noch einmal ein Versuch- ich habe diesen Artikel ganz frisch versucht zu kommentieren, leider hat es nich funktioniert.
    Ich kann dich absolut verstehen! Da gibt es gar nichts zu rechtfertigen, finde ich. Es ist einfach Tatsache, dass viele faire Labels sehr langweilige Mode produzieren. Ich kann mich dir da anschließen- ich mag ebenfalls gerne mal etwas Besonderes, etwas, dass auch herausstechen darf und in dem ich mich cool und gut fühle. Meist finde ich die coolsten Stücke bei unbekannteren, kleinen Labels, die aber nicht fair sind. Ich kaufe dort dann zwar fast nie ein, aber ich kann es einfach nur nachvollziehen.
    Ich habe andererseits das Glück, dass mir Basic Looks fast am besten stehen, ich also nicht gegen gut geschnittene Basic Shirts und schöne Pullover habe. Für Männer gibt es sehr, sehr coole Sachen vom KnowledgeCotton Apparel, aber für Frauen habe ich auch gerade keinen super trendigen Tipp leider.

    Macht nichts! Das Allerbeste ist doch eh Second Hand! Da ist Ware, die sowieso schon mal produziert wurde und sonst nur im Müll gelandet wäre. Reuse- besser geht es gar nicht! 😀

    Liebe Grüße,
    Laurel

    • Reply beccs@ruhrstyle 20. März 2017 at 8:18

      Hey Laurel,

      hatte doch alles geklappt, nur bin ich momentan ein wenig seltener online… Schwangerschaft ist so anstrengend-puh!
      KnowledgeCotton Apparel findet mein Liebster auch sehr cool und mir gefallen die Teile auch.

      Ich hoffe einfach, dass sich da bald etwas tut und die Labels erkennen, dass man mit Spruch-Shirts darüber wie Bio man doch ist, keine große Masse ansprechen kann.

      Liebste Grüße
      Rebecca

  • Reply Kea 25. Februar 2017 at 18:17

    Ui, ein Outing 🙂 Herzlichen Glückwünsche zur Vorfreude auf den Sohnemann :* Ich hoffe, du kannst die restliche Schwangerschaftszeit noch ein bißchen entspannen – Oufits hin oder her 😉 Aber dieses hier hat genau deine Handschrift, die ich so mag! Liebste Grüße!

    • Reply beccs@ruhrstyle 4. März 2017 at 7:03

      Danke dir liebste Kea! Momentan bin ich ziemlich ungeduldig, will alles mögliche machen und werde doch immer von dem dicken Bäuchlein in die Schranken gewiesen.

      Liebe Grüße
      Rebecca

  • Reply *thea 16. Februar 2017 at 9:45

    Ich drück die Daumen für die letzten Wochen und finde deine Secondhand-Fünde super – ein lässiger Schichtlook ist immer gut – egal in welchem Zustand 😀 Liebe Grüße *thea

  • Leave a Reply

    Top