Gedanken Mum & Dad

Gedankenwelt: Kinder kosten viel zu viel!

12. Juni 2017

Die Tage hatte ich ein Gespräch mit jemanden, die sich partout nicht vorstellen kann Kinder zu bekommen. Ihre Gründe scheinen greifbar zu sein und ich will auch nicht behaupten, dass sie gänzlich falsch liegt.

So brachte sie beispielsweise vor, dass sie ein anderes Auto bräuchte, eine andere Wohnung, dass Kinder die Flexibilität rauben. Auch beruflich sei man stark eingeschränkt und was ist eigentlich mit den eigenen Hobbys? Ne, Kinder kosten in jeglicher Hinsicht viel zu viel!

Ich überlegte, was ich auf ihren Schwall antworten sollte und setzte letztlich noch einen oben drauf:

Für ein Kind brauchst du Kraft, denn es wird dir so einige Male den Schlaf rauben und zwar nicht nur im Säuglingsalter.

Du wirst starke Nerven benötigen, für all die schwierigen Phasen, die dein Kind durchläuft. Hinzu kommen noch die ganzen Schandtaten die dein Kind sich ausdenkt…mit Filzstift bemalte frisch gestrichene Wände oder Türen und zack, nun zähle bitte langsam bis Hundert!

Du wirst Stärke zeigen müssen, wenn dein Kind sich von dir abkapselt um eigene Wege zu gehen. Das passiert nicht erst mit 18, sondern schon dann, wenn die Kleinen das erste Mal deine Hand loslassen um allein zu laufen.

Du musst vertrauen können, denn dein Kind wird eigene Erfahrungen machen wollen und von dir erwarten, dass du Rücken stärkend hinter ihm stehst und deine volle Unterstützung anbietest.

Falls du in einer Beziehung bist, muss diese einiges aushalten können! Ihr müsst euch immer wieder gegenseitig unterstützen und immer wieder auffangen! Tränenausbrüche, Wutanfälle und gemeine Worte sollte euch nicht gleich ins wanken bringen. Ihr befindet euch mit Kind in einer ewigen Belastungsprobe, die ihr nur mit tiefster Liebe und Verständnis für den jeweils anderen übersteht.

Doch allem voran brauchst du Mut! Mut um dich auf eine Reise zu begeben auf der du niemals wieder allein sein wirst.

Ja du hast Recht, ein Kind braucht wirklich viel!“

Ich muss schmunzeln, als ich in das Gesicht meines Gegenüber blicke. Das rattern in ihrem Kopf ist deutlich zu hören und nach ein paar Sekunden ping pong im Hirn folgt: „ Okay, du hast mich in meiner Ansicht nur bestätigt! Wo sind deine Einwände?“

Tja es gibt keine! Ich sage dir wie es ist, aber war gerade noch nicht fertig!

Was ich nämlich noch sagen wollte ist: wenn du mutig genug bist, dich auf diese Reise zu begeben, wird diese wahrscheinlich die schönste und aufregendste deines Lebens werden.

Du musst zwar viel geben, aber glaub mir, du wirst auch sehr viel bekommen!

Zum Beispiel wird dir jeden Tag das schönste Lächeln der Welt geschenkt.

Du wirst auf einmal bewundert und jemand schaut zu dir auf, weil du so viele tolle Sachen kannst, die natürlich niemand besser hinbekommt als DU.

Dir wird dir Welt aus einer anderen Perspektive gezeigt und plötzlich fängst du wieder an zu verstehen, was wirklich wichtig ist im Leben.

Du bekommst deine Fantasie zurück, denn deine Hände sind plötzlich Fähnchen, die sich im Sturm drehen und der Esstisch ein Piratenschiff auf hoher See.

Von nun an bist du immer wunderschön, auch mit den tiefsten Augenringen, den fettigsten Haaren oder dem übelsten Blähbauch.

Auf einmal, wirst du für jemanden der wertvollste Mensch auf der Welt sein und dir wird eine Liebe entgegengebracht, die es so nur einmal gibt. Sie ist bedingungslos und stärker als alles andere auf der Welt und auch du wirst diese plötzlich in dir fühlen. Sie wird dich antreiben, sie wird dir die Bereitschaft geben immer wieder zu verzeihen.

Diese Liebe, die dich so plötzlich durchdringt, wird dich all das schaffen lassen, was du dir jetzt nicht vorstellen kannst.

Sie wird dafür sorgen, dass all das, was dir jetzt als müssen erscheint, zu dürfen wird.

Es folgt ein langes Schweigen und letztlich ein Themenwechsel, aber ich weiß, die Antwort wird kommen!

Merken

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Marie 10. Juli 2017 at 14:40

    Liebe Rebecca,

    besser hätte niemand den Irrsinn formulieren können, den man auf sich nimmt, wenn plötzlich ein kleiner Mensch in Dein Leben tritt. Und trotzdem bin ich für nichts so dankbar wie für meinen Sohn und es gibt nichts, das mich so sehr bezaubert und antreibt wie er. Ich habe immer geglaubt, ich wüsste, was Liebe ist, aber ein Kind zu haben, hebt das auf ein ganz neues Level.
    Ein sehr schöner Text.

    Viele liebe Grüße,
    Marie

    • Reply AVEC QUATRE 16. Juli 2017 at 8:54

      Liebe Marie,

      ich danke dir für deinen wundervollen Worte und ich stimme dir voll und ganz zu. <3

      Liebe Grüße

  • Reply *thea 12. Juni 2017 at 13:35

    Ich bin ja auch eine von den ängstlichen und (noch) fehlt mir der Mut. Das hast du schön geschrieben und ich zum Beispiel habe es auch gar nicht als Angriff gesehen. Liebe Grüße *thea

  • Reply Lothar 12. Juni 2017 at 11:18

    partout nicht vorstellen kann Kinder zu bekommen.

    Hallo,
    da sollte man aber auch Verständnis dafür haben.

    Das kommt dann aber irgendwann doch. Das liegt den Menschen und besonders den Frauen in Genen würde ich mal sagen

    Gruß Lothar

    • Reply AVEC QUATRE 12. Juni 2017 at 11:23

      Hallo Lothar,

      auf jeden Fall sollte man Verständnis haben und sicher gibt es Menschen, die wirklich keine Kinder möchten, was vollkommen legitim ist. Mit meinem Beitrag möchte ich diese auch in keinster Weise angreifen. Viel mehr möchte ich die bestärken, die im Grunde einen Kinderwunsch verspühren, aber zu große Angst vor der Veränderung haben. 🙂
      Außerdem ist dieser Beitrag ja die Wiedergabe eines Gesprächs. 😉

      Viele Grüße
      Rebecca

    Leave a Reply

    Top