Allgemein

Freundschaft für´s Leben

20. Juni 2014

 

„Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet!“ (Doris Day) Wie wahr diese Worte doch sind…

Ich bin ein wenig traurig, irgendwie klappt nichts so wie es soll und ich bin kurz davor mich selbst zu bemitleiden und mich immer weiter hineinzusteigern um dann in mein selbstgesponnenes Loch zu fallen. Gekonnt doch wenig durchdacht rede ich mir ein, wie scheiße doch alles ist. Da kommen von rechts und links, sich langsam nähernd meine beiden Freundinnen Maya und Lullaby zu mir, um langsam ihre flauschigen Köpfe unter meine Hände zu schieben. Unbewusst fange ich an meine Finger in ihr weiches Fell zu vergraben. Maya seufzt und schaut mich irgendwie fragend und doch so wissend an. So als wollte sie mir sagen: Denk noch einmal nach. Es ist doch alles garnicht so schlimm. Leg ein bisschen von deinem Wunsch nach Perfektion an die Seite und entspann dich, denn dir gehts gut. Wie zur Bestätigung setzt Lullaby sich auf und stubst mir mit ihrer kalten Nase gegen die Wange. Ein wenig genervt schaue ich sie an und irgendwie beschämt legt sie ihre Pfote über ihre Augen. Da haben die beiden es geschafft! Ich muss lächeln, dann lachen und ich spüre wie die Traurigkeit sich verflüchtigt. Ich nehme die beiden in den Arm und flüstere: Ihr habt recht. Ich danke euch!

DSCN1448

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Top